SimpleSearch-Baukasten

Aus Imperia Support Wiki
Aus einer CSV-Datei wird mit Imperia eine Datenbank-Anwendung

Mit dem SimpleSearch-Baukasten können Sie in Imperia kleine Datenbank-Anwendungen erstellen. Als Datenquelle dienen CSV-Dateien (die z.B. von Microsoft Excel erzeugt werden können). Daraus wird eine Webapplikation mit Suchmaske und Ergebnisliste erstellt, in der tabellarische Informationen durchsucht werden können.

Beachten Sie auch bitte die SimpleSearch-Verwendungsmöglichkeiten.

Direkter Link zu den häufig gestellten Fragen (FAQs) zur SimpleSearch.

Inhaltsverzeichnis

Voraussetzungen

Wählen Sie SimpleSearch-Baukasten beim Einrichten der Rubrik aus

Um den SimpleSearch-Baukasten einsetzen zu können, müssen Sie eine spezielle neue Rubrik anlegen. Wählen Sie dazu bei der Art der Rubrik den Punkt "SimpleSearch-Baukasten" aus. Eine bereits existierende Rubrik sollte nicht verändert werden, um danach SimpleSearch-Baukästen zu erzeugen.

Bitte geben Sie dieser Rubrik einen aussagekräftigen Namen. Der Name "SimpleSearch" ist für die Navigation ungeeignet. Besser ist eine Bezeichnung nach der Funktion bspw. Suche nach Publikationen, Publikationen oder nur Suche, wenn die übergeordnete Rubrik bereits Publikationen heißt.

In dieser Rubrik können Sie dann genau ein Dokument erzeugen, dass das Aussehen und die Funktion der SimpleSearch-Applikation definiert.

Zum Bearbeiten des SimpleSearch-Baukastens empfehlen wir einen möglichst aktuellen Browser. Ältere Browser müssen ggf. Einschränkungen bei Layout oder Funktionalität der Bearbeitungsmaske hinnehmen.

Der Baukasten kann auch im Intranet verwendet werden.

Vorgehen

Um Ihre Applikation zu veröffentlichen sind die folgenden Schritte notwendig:

  1. Allgemeine Einstellungen definieren
  2. CSV-Datei hochladen
  3. Spalten der Tabelle und ihre Eigenschaften definieren
  4. Applikation testen (nur Live möglich)

Sobald Sie mit dem Bearbeiten der Seite fertig sind, können Sie mit dem Knopf "Speichern" am Ende der Seite Ihre Änderungen speichern und anschließend veröffentlichen.

Bitte beachten Sie, dass der Vorschau-Button bei dem SimpleSearch-Baukasten keine Funktion hat, d.h. keine Live-Vorschau auf Ihre Applikation existiert, da Ihre Applikation zu komplex für eine Vorschau ist.

Es ist ebenfalls zu beachten, dass das Verlinken von PDFs oder Bilder nicht zur automatischen Freischaltung dieser Dateien führt. Die PDFs oder Bilder müssen über den Dokumentenbrowser separat freigeschaltet werden.

Allgemeine Einstellungen - Metadaten

Reiter Allgemeine Angaben

Allgemeine Angaben

Der Titel der Seite wird als erste Überschrift verwendet. Es empfiehlt sich, einen möglichst aussagekräftigen Titel zu wählen, da er u.a. auch beim Erstellen von Lesezeichen verwendet wird. Dieses Feld muss zwingend ausgefüllt sein.

Mit dem Einleitungstext können Sie oberhalb der eigentlichen Suche eine kleine Erläuterung Ihrer Applikation hinterlegen. Hier ist auch die Textile-Syntax erlaubt. Bitte beachten Sie, dass eine Verlinken von PDFs in diesem Feld nicht zur Freischaltung dieser führt. Die PDFs müssen händisch im Dokumentenbrowser freigeschaltet werden. Der Einleitungstext wird nur angezeigt, wenn keine Suche durchgeführt wurde. Sobald eine Suche ausgeführt wurde, wird der Einleitungstext nicht mehr angezeigt.

Mit der Wahl der Textposition, bestimmen Sie die Ausrichtung des Textes zum Bild. Der Text kann entweder neben dem Bild oder unter dem Bild angezeigt werden. Je nach dem ändert sich die Bildgröße (siehe Hinweis zum Bild).

Im Zusätzlichen Hilfetext können Sie unterhalb der Suche und der Ergebnisse noch Hinweise zur Benutzung der SimpleSearch oder andere Informationen bereitstellen.

Das Feld Titel des "Zurück zur Suche"-Links wird direkt mit den Worten "Zurück zur Suche" vorbelegt. Der Text kann redaktionell geändert werden. Dieser Link wird automatisch auf jeder Detailseite angezeigt, damit der Nutzer zu seiner Suche zurück kommt.

Es ist möglich ein Bild neben oder über dem Einleitungstext zu platzieren. Bei einer Platzierung neben dem Text ist das Bild 166x125 Pixel groß und immer im Querformat. Wenn das Bild über dem Text platziert wird, ist es entweder 780x280 Pixel (ohne Sidebar) oder 540x270 Pixel (mit Sidebar) groß. Es ist auch möglich nur ein Bild ohne Einleitungstext zu verwenden. Das Bild kann einen einleitenden Text mit Hinweisen aber nicht ersetzen, da Bilder nicht von allen Personen gesehen werden.

Reiter CSV-Einstellungen

Wenn eine CSV hochgeladen wird, wird die komplette Datenbank geleert und mit dem neuen Inhalt der CSV befüllt. Das bedeutet, dass nur vollständige CSV-Dateien in die SimpleSearch geladen werden sollten. Es findet kein hinzufügen der Daten aus einer CSV zu bereits bestehenden Daten statt.

CSV-Einstellungen

Hier kann mit dem Linktool eine CSV eingebunden werden. Dafür muss die CSV in Imperia hochgeladen werden. Der Titel und das Copyright werden automatisch eingefügt. Die Anzeige des Copyrights kann hier ignoriert werden, da die CSV nicht zum Herunterladen angeboten wird.

Eine genaue Erläuterung zum Thema CSV-Dateien finden Sie am Ende dieser Seite.

Der Stand der CSV ist nur eine interne Angabe, die nicht für den Nutzer sichtbar ist.

Auf der rechten Seite können Sie eine URL zu einer CSV angeben, die automatisch jede Stunde auf Aktualisierung geprüft wird. Weitere Information dazu finden Sie auf der Seite SimpleSearch Automatik-Importer.

Reiter Erweitert

Erweiterte Einstellungen

Im Reiter Erweitert können Sie noch zusätzliche, allgemeine Einstellungen für die SimpleSearch vornehmen.

Es ist möglich auf der Startseite der SimpleSearch zusätzliche zum Einführungstext die letzten 5 oder 10 Einträge anzeigen zu lassen (Startseite zeigt...). Die Nutzer sehen dann den Infotext, danach die Suchmaske und zum Abschluss die letzten 5 oder 10 Eintrage der SimpleSearch.

Die SimpleSearch bietet neben der Suche auch die Möglichkeit, die Daten nur tabellarisch anzuzeigen (SimpleSearch als reine Tabelle anzeigen). Dabei werden alle Einträge aus der Datenbank auf einer Seite angezeigt. ( Beispielseite Gewässerdaten CW ) Diese Variante sollte nur für kleinere Datenbanken bis 30 Einträge verwendet werden. Wenn es mehr Datensätze sind, sollte zur Übersichtlichkeit eine Suche angeboten werden.

Sie können dem Nutzer die Möglichkeit geben, die Anzahl der angezeigten Treffer nach einer Suche selbst festzulegen (Einträge pro Trefferseite...). Dabei hat der Nutzer die Wahl sich zwischen 5, 10, 20, 50 und 100 Treffer pro Seite. Wenn die Anzahl fest eingestellt ist, werden immer 20 Treffer pro Seite angezeigt.

Die Detailseiten bieten Ihnen die Möglichkeit, weitere Informationen aus der CSV anzuzeigen, die nicht direkt bei den Suchergebnissen sichtbar sein sollen. Somit kann die Tabelle nach der Suche klein gehalten werden, ohne das wichtige Informationen für den Nutzer fehlen. An dieser Stelle können Sie global festlegen, ob es Detailseiten geben soll oder nicht. In den Flexmodulen können Sie regeln, welche Inhalte direkt bei der Suche, erst auf der Detailseite oder gar nicht für den Nutzer angezeigt werden.

Die SimpleSearch kann die Ergebnisse in verschiedenen Formaten zusätzlich ausgeben. Die angebotenen Formate PDF, RSS, KML, Excel und XML können nach einer Suche vom Nutzer heruntergeladen werden. Welche Formate Sie anbieten möchten, können Sie beim Punkt Anzeigeelemente unter der Ergebnisliste festlegen. Hier kann es sinnvoll sein den Download als PDF nicht anzubieten. Tabellen, die viele Daten enthalten, können teilweise gar nicht oder nur schlecht als PDF dargestellt werden.

Das Identifier-Bild für das PDF wird als Friesgrafik in den PDFs der SimpleSearch verwendet, ist sonst aber nirgends zu sehen. Beachten Sie, dass das Bild entweder als JPEG oder PNG abgespeichert sein muss.

Reiter Zusatzinformationen für Schnittstellen

Informationen dazu finden Sie auf der Wiki-Seite SimpleSearch OpenData.

Einrichtung der Datenbank - Flex-Module

Bei der SimpleSearch haben Sie 2 Flexmodule zur Wahl. Das Hauptmodul, welches Sie für den Aufbau der SimpleSearch benötigen, ist die SimpelSearch: Tabellenspalte. Damit definieren Sie das Aussehen und die Funkionen der SimpleSearch. Das zweite Modul SimpleSearch: Geo-Modul (BETA!) wird auf einer eigenen Wiki-Seite beschrieben.

Sie fügen für jede Tabellenspalte in der CSV ein Flexmodul SimpelSearch: Tabellenspalte ein. In jedem Modul können Sie dann festlegen, wie der Inhalt der Spalte dargestellt wird und wie die Nutzer nach diesem Inhalt suchen können.

SimpleSearch: Tabellenspalte - Reiter Flex-Inhalt

Flexmodul Tabellenspalte Reiter Flex-Inhalt

Die erste Eintragung, die in der Tabellenspalte vorgenommen werden sollte, ist der Vergabe einer Spaltenüberschrift für die Tabelle (links) und die Zuordnung der Spaltenüberschrift in CSV (rechts).

  • Die Spaltenüberschrift für die Tabelle kann frei gewählt werden. Diese Überschrift sollte aussagekräftig, aber nicht zu lang sein.
  • Die Spaltenüberschrift in der CSV muss exakt der Überschrift in der hochgeladenen CSV-Datei entsprechen. Daher empfehlen wir, in der CSV nur Überschriften bestehend aus Kleinbuchstaben und Minuszeichen zu verwenden. Beachten Sie dazu auch die Hinweise zur Erstellung einer CSV für SimpleSearch.
  • Zu jeder Spalte Ihrer CSV-Datei muss eine Spaltenbeschreibung bzw. ein Tabellenspalten-Modul existieren. Sollten weniger oder mehr Spalten als Spaltenbeschreibungen existieren, so kann es zu Fehlfunktionen kommen.
  • Jeder Spaltenname in Ihrer CSV-Tabelle muss eindeutig sein. Sollten Sie einen Spaltennamen doppelt vergeben, so wird nur eine Spalte erscheinen.

Suchformular

Die weiteren Einstellungen im Reiter Flex-Inhalt beziehen sich auf die Darstellung des Suchformulars und den Umgang mit dieser Spalte bei der Suche.

Formularfeld

Als erstes können Sie auswählen, in welcher Form der Inhalt als Suchfeld dargestellt wird oder ob nach diesem Inhalt nicht gesucht werden kann. Die verschiedenen Optionen sind in der Optik vergleichbar mit den Modulen aus dem Formularbaukasten. (Für eine größere Ansicht, einfach auf das Bild klicken.)

Die Formularfelder bieten unterschiedliche Suchmöglichkeiten für die Nutzer an.

Eingabefeld / Datumsfeld
Beim Eingabefeld kann der Nutzer einen Suchbegriff eintragen. Allerdings kann in der SimpleSearch nur nach kompletten Begriffen und nicht nach Teilbegriffen gesucht werden. Es werden auch keine Vorschläge "Meinten Sie vielleicht ...?" eingeblendet. Der Nutzer muss also wissen, wonach er sucht.
Das Eingabefeld wird zu einem Datumsfeld, wenn beim Inhaltstyp "Datum" gewählt wurde. Beim Datumsfeld werden immer zwei Felder angeboten, um einen Zeitraum für die Suche festzulegen. Beim Klick in das Feld wird ein Kalender geöffent, mit dem der Nutzer ein Datum auswählen kann. Es werden aber alle Tage angeboten und nicht nur diejenigen, die in der Datenbank vorhanden sind.
Auswahlfeld (Liste)
Bei einem Auswahlfeld bieten Sie dem Nutzer eine Liste mit vorgegebenen Optionen an, aus denen gewählt werden kann. Hier werden nur Inhalte angeboten, die in der Datenbank vorhanden sind. Es ist nur möglich eine Option auszuwählen.
Auswahlfeld (Radio)
Die Radiobuttons (Options-Auswahlfelder) bieten ebenfalls nur vorhandene Optionen aus der Datenbank an. Hier werden diese nebeneinander angeordnet. Es ist nur möglich eine Option auszuwählen.
Mehrfach-Auswahlfeld (Liste)
Bei einem Mehrfach-Auswahlfeld bieten Sie dem Nutzer eine Liste mit vorgegebene Optionen an, aus denen gewählt werden kann. Hier werden nur Inhalte angeboten, die in der Datenbank vorhanden sind. Mit gedrückter Strg-Taste ist es möglich mehrere Optionen zu wählen.
Mehrfach-Auswahlfeld (Checkbox)
Die Checkboxen bieten ebenfalls nur vorhandene Optionen aus der Datenbank an. Hier werden die Optionen nebeneinander angeordnet. Es ist möglich mehrere Optionen gleichzeitig zu wählen.

Je nach dem, welche Inhalte in der CSV-Spalte eingetragen sind, sollte die Art des Suchfeldes gewählt werden. Wenn Sie beispielsweise eine Spalte mit einer Einteilung nach 10 verschiedenen Themen haben, bietet sich das Auswahlfeld (Liste) an. Haben Sie eine Spalte, wo inhaltlich nur nach ja und nein unterteilt wird, kann ein Auswahlfeld (Radio) günstig sein.

Optionen für Auswahlfeld (je nach Feldwahl)

Bei den Auswahlfeldern und Mehrfach-Auswahlfeldern können Sie die Daten aus der CSV für die Nutzer anders anzeigen. Wenn Sie beispielsweise eine Spalte mit Abkürzungen in der CSV haben, können Sie dem Nutzer für die Suche und die Anzeige in der Tabelle die lange Variante anbieten ohne eine Änderung in der CSV durchzuführen. So könnte ein Eintrag in diesem Feld aussehen:

-- Alle --:-- Alle --
Ba-CW: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Ba-FK: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Jeder Eintrag muss in einer neuen Zeile stehen. Als erstes steht der Wert aus der CSV dann folgt ein Doppelpunkt und der Wert, der in der Suche und in den Suchergebnissen angezeigt werden soll.

SimpleSearch GEO-Modul
Das SimpleSearch Geo-Modul ist auf einer extra Seite erklärt (Wie binde ich eine Karte ein, was sind WGS84 Koordinaten).

Freitextsuche

Hier legen Sie fest, ob der Inhalt der Spalte bei der Freitextsuche durchsucht werden soll. Die Freitextsuche ist ein einfaches Eingabefeld, welches als erstes Suchfeld angeboten wird. Wenn keine Spalte für die Freitextsuche freigeschaltet ist, wird das Feld nicht angezeigt.

Statt also in jeder Spalte einzeln Suchen zu müssen, kann der Nutzer z.B. gleichzeitig nach dem Namen, Herausgeben und Thema einer Publikation suchen.

Am Ende der Seite steht ein Hinweis, welche Felder bei der Freitextsuche durchsucht werden sollen. Es wird die Spaltenüberschrift angezeigt. In diese Suche können Sie auch Felder einschließen, die nicht in der Ergebnisliste oder der Detailseite angezeigt werden sollen.

Die Freitextsuche kann nur für Textfelder durchgeführt werden. Eine Freitextsuche in Datums- und Zahlenfeldern ist nicht möglich.

Inhaltstyp

Der Inhaltstyp bestimmt welche Art Daten in dieser Spalte enthalten sein dürfen. Diese Wahl beeinflusst teilweise auch das Aussehen der Suchmasken.

Wenn in Ihrer CSV-Spalte Texte enthalten sind oder verschiedene Formate sich abwechseln, können Sie zwischen Standard-Text (max. 1024 Zeichen), Kurztext (max. 128 Zeichen) und Langer Text (Zeichenanzahl unbegrenzt) wählen. In den Text-Typen sind auch Zahlen und Sonderzeichen erlaubt. Bitte gehen Sie bei der Wahl immer vom längsten Feld aus. Es werden alle Zeichen gezählt, auch wenn Sie einer Formatierung (bspw. Textile-Linksyntax) dienen. Wenn die Zeichenanzahl eines Feldes die eingestellte Zeichenanzahl übersteigt, entstehen Fehler bei der Übertragung der Daten in die Datenbank.

Die Inhaltstypen Zahlen, Datum und Uhrzeit verlangen eine genau festgelegte Form von Daten. Wenn ein Feld in der Spalte nicht mit dem ausgewählten Typ übereinstimmt, wird dieses Feld nicht in die Datenbank übertragen. Der Typ Zahlen betrachtet die Inhalte der CSV als numerischen Wert und kürzt bspw. '00001' zu '1'. Der Typ Datum verlangt eine Eingabe in der Form 'TT.MM.JJJJ' und der Typ Uhrzeit 'TT.MM.JJJJ hh:mm:ss'. Die Wahl dieser Inhaltstypen optimiert die Datenbank und beschleunigt dadurch die Suche. Wenn die Form der Daten in der CSV nicht mit dem verlangten Typ übereinstimmt, steht in der Ergebnistabelle "30.11.-1".

Wenn Sie den Typ Datum wählen und beim Formularfeld das Eingabefeld / Datumsfeld wählen, wird bei der Suche ein Kalender angeboten.

Stimmt der Inhaltstyp nicht mit der Form der Daten in der CSV überein, werden die Daten nicht in die Datenbank gespeichert.

Inhalt aus diesem Feld...

Sie können eine Spalte als Liste mit komma-getrennten Werten betrachten. Das bietet Ihnen die Möglichkeit eine Liste von Kategorie oder Schlagworten in einem Feld anzulegen. Bei der Suche werden dann alle Optionen einzeln angeboten. Sie haben bspw. eine Liste mit Publikationen, die zu bestimmten Themenbereichen gehören. Einige davon sind aber mehreren Themen zugeordnet. Dann können Sie in dieser Spalte alle Themen mit komma-getrennt eintragen und trotzdem nach jedem einzelnen Thema suchen.

Formularfeld...

Wenn Sie eine große CSV-Datei mit vielen Spalten haben, möchten Sie vielleicht nicht alle Suchoptionen sofort für den Nutzer anzeigen lassen. Dies kann sehr unübersichtlich werden. Es besteht in der SimpleSearch die Möglichkeit, nur die wichtigsten Suchfelder direkt anzuzeigen und andere erst bei einem Klick des Nutzers auf "Erweiterte Suche". Das ist sehr hilfreich, wenn bestimmte Suchmöglichkeiten nur für Profi-Nutzer von Interesse sind und für normale Nutzer nur Platz vergeuden würden. Wenn kein Feld zur Darstellung in der erweiterten Suche ausgewählt wurde, so wird die erweiterte Suche auch nicht angezeigt.

Wenn Sie bei dem Punkt "Formularfeld" die Option "Nicht sichtbar als Suchfeld" gewählt haben, belassen Sie hier die Einstellung auf "bei normaler Suche anzeigen (oder gar nicht, s.o.)".

Reiter Ergebnisliste: Sortierung/Darstellung

Flexmodul Tabellenspalte Reiter Ergebnisliste: Sortierung/Darstellung

In diesem Reiter kann die Darstellung und Sortierung der Inhalte in der Ergebnisliste (Tabelle nach der Suche) konfiguriert werden. Diese Einstellungen haben auch Auswirkungen auf die Anzeige der Einträge direkt auf der Startseite (siehe Startseite zeigt...).

Ergebnisliste: Sortierung

In diesem Abschnitt können Sie die Sortierung der Spalte regeln. Sie können für die Spalte die Sortierung ein- oder ausschalten. Das legen Sie bei der Option Über dieses Feld... fest. Damit geben Sie dem Nutzer die Möglichkeit, die Ergebnisse nach seinen Wünschen zu sortieren. Wenn die Option gewählt ist, werden im Kopf der Tabelle neben dem Spaltennamen Pfeile für die Sortierung angeboten.

Für eine Spalte können Sie die Standardsortierung einschalten. Das ist die Sortierung, die der Nutzer beim Betreten der Seite bzw. nach dem Absenden der Suche erhält. Die Standardsortierung ist nur für ein Tabellenspalten-Modul möglich. Wenn Sie aus Versehen mehrere Module für die Standardsortierung gewählt haben, erhalten Sie eine entsprechende Fehlermeldung beim Speichern.

Ergebnisliste: Darstellung

In diesem Bereich können Sie einstellen, ob und wie die Inhalte der Spalte in der Ergebnisliste dargestellt werden. Die Reihenfolge der Module bestimmt auch die Reihenfolge der Anzeige in der Tabelle. Wenn Sie also die Module anlegen, sollten Sie gleich die korrekte Reihenfolge für die Anzeige bedenken. Die Reihenfolge in der CSV muss nicht der Reihenfolge in den Modulen entsprechen. Allerdings erleichtert es den Aufbau, wenn die Reihenfolge identisch ist.

Feld...

Mit der ersten Einstellung können Sie festlegen, ob der Inhalt in der Ergebnisliste angezeigt wird. An dieser Stelle können Sie Inhalte ausblenden, die für den Nutzer nicht relevant sind oder die erst auf der Detailseite angezeigt werden sollen.

Beispiele für das Ausblenden von Spalten wären laufende Nummern, die nur für den internen Gebrauch bestimmt sind oder Stichwörter, die die Freitextsuche verbessern sollen.

Zelleninhalt wird dargestellt...

Diese Einstellung ist eine der wichtigsten in der SimpleSearch. Hier legen Sie fest, wie der Inhalt der Spalte dargestellt wird und welche Möglichkeiten redaktionell oder für den Nutzer zur Verfügung stehen. Folgende Optionen stehen zur Wahl:

...mit Zeilenumbrüchen ohne Verlinkung (Standard - Fremdeingaben)
Diese Einstellung ist die Standardeinstellung beim Einfügen eines Tabellenspalten-Moduls. Diese Darstellung erlaubt es, jeden Text mit Zahlen und Sonderzeichen anzuzeigen. Wenn sich innerhalb des Textes Links befinden, werden diese nicht klickbar angezeigt.
...mit Zeilenumbrüchen, E-Mail-Links und Website-Links (Standard eigener Redakteur)
Diese Option stellt ebenfalls Text mit Zahlen und Sonderzeichen dar. Der Unterschied zur vorherigen Option ist, dass Links in der Form http://www.berlin.de klickbar dargestellt werden. Hier ist es auch möglich, eine Formatierung mit der Textile-Syntax vorzunehmen.
...s.o. plus Link zur Detailseite (Teaser)
Diese Ansicht ähnelt einem Teaser. Der Text der Spalte wird dargestellt und, mit einer Leerzeile dazwischen, ein Link zur Detailseite mit dem Linktext "mehr".
...als gefetteten Text
Der Text wird in Fettdruck dargestellt. Das sollte nicht für längere Texte verwendet werden.
...als Tool-Tip zu den Auswahl-Optionen (s.o.)
Diese Auswahl kann verwendet werden, wenn Sie im Reiter Flex-Inhalt das Feld "Optionen für Auswahlfeld" ausgefüllt haben. Mit dieser Darstellung wird der Originaltext in der Tabelle angezeigt und die Ersetzung, die bei der Suche sichtbar ist, beim Überfahren mit der Maus als Tool-Tip. Wenn ein Tool-Tip verfügbar ist, wird dem Nutzer das mit einer gestrichelten Unterstreichung angezeigt.
...als Entsprechung zu den Auswahl-Optionen (s.o.)
Diese Auswahl kann verwendet werden, wenn Sie im Reiter Flex-Inhalt das Feld "Optionen für Auswahlfeld" ausgefüllt haben. Im Gegensatz zur vorherigen Option, wird hier die Ersetzung aus der Suche direkt in der Tabelle angezeigt. Der Originaltext aus der CSV ist dann für die Nutzer nicht sichtbar.

Links

...als Titel plus Link zur Detailseite
Hier wird der Inhalt der Spalte in Fettdruck dargestellt und mit einem Link zur Detailseite versehen.
...als Link zur Detailseite
Der komplette Inhalt wird mit einem Link zur Detailseite versehen.
...als Link zur Detailseite mit dem Linkbezeichner "mehr"
Mit dieser Einstellung wird in der Tabelle ein Link zur Detailseite mit dem Linktext "Mehr..." erzeugt. Der Inhalt der CSV wird nicht für den Nutzer angezeigt.
...als Link zur A-Z Liste über diese Spalte
Der Inhalt wird mit einem Link zur A-Z Liste versehen. Diese Darstellung sollte nur gewählt werden, wenn eine A-Z Liste generiert wird. Die Einstellung zur A-Z Liste befindet sich im Reiter "Weitere Einstellungen".
...als Link zur Schlagwortliste für diese Spalte
Der Inhalt wird mit einem Link zur Schlagwortliste versehen. Diese Darstellung sollte nur gewählt werden, wenn eine Schlagwortliste generiert wird. Die Einstellung zur Schlagwortliste befindet sich im Reiter "Weitere Einstellungen".
...als Link
Bei dieser Darstellungsform muss in der CSV bereits ein Link hinterlegt sein. Die Spalte sollte eine komplette URL beinhalten, bspw. www.berlin.de/rbmskzl oder http://service.berlin.de, da diese für die Nutzer sichtbar ist. Der angegebene Link wird dann klickbar dargestellt.
...als Link mit dem Linkbezeichner "mehr"
Bei dieser Darstellungsform muss in der CSV bereits ein Link hinterlegt sein. Bei Berlin.de Links kann der Link mit einem Slash beginnnen, bspw. /rbmskzl/aktuelles. Als Linktext wird "Mehr..." angezeigt.
...als Link mit dem Linkbezeichner "Download"
Bei dieser Darstellungsform muss in der CSV bereits ein Link hinterlegt sein. Bei Berlin.de Links kann der Link mit einem Slash beginnnen, bspw. /rbmskzl/_assets/test.pdf. Als Linktext wird "Download" angezeigt.
...als Adresse mit Link zur Karte (Straße, PLZ Ort)
Bei dieser Einstellung muss in der CSV eine Adresse in der Form "Straße, PLZ Ort" oder "Straße Hausnummer, PLZ Ort" (beides ohne Anführungszeichen) eingetragen sein. Wenn das der Fall ist, wird die Adresse angezeigt und in Klammern dahinter ein Link zum Berlin.de Stadtplan.
...als Adresse mit Link zur Karte (Straße, PLZ)
Bei dieser Einstellung muss in der CSV eine Adresse in der Form "Straße, PLZ" oder "Straße Hausnummer, PLZ" (beides ohne Anführungszeichen) eingetragen sein. Wenn das der Fall ist, wird die Adresse angezeigt und in Klammern dahinter ein Link zum Berlin.de Stadtplan.
...als Adresse mit Link zur Karte (Straße)
Bei dieser Einstellung muss in der CSV eine Adresse in der Form "Straße" oder "Straße Hausnummer" (beides ohne Anführungszeichen) eingetragen sein. Wenn das der Fall ist, wird die Adresse angezeigt und in Klammern dahinter ein Link zum Berlin.de Stadtplan. Bitte beachten Sie, dass eine genaue Ortsbestimmung ohne Postleitzahl sehr schwierig ist. Bei Straßen, die mehrfach in Berlin vorhanden sind oder über mehrere Postleitzahlengebiete gehen, muss der Nutzer beim Stadtplan eine Postleitzahl auswählen, bevor er eine Anzeige der Adresse im Stadtplan erhält.
...als Suchbegriff für diese Spalte mit einer Such-URL
Mit dieser Option wird dem Nutzer ein Link zu einer vorgefertigten Suche nach dem Inhalt dieser Zelle angeboten. Der Inhalt wird verlinkt und beim Klick wird eine Suche nach dem angezeigten Begriff oder Text durchgeführt. Diese Einstellung kann nur gewählt werden, wenn die Spalte auch als Suchfeld vorhanden ist. Ist die Spalte nicht als Suchfeld verfügbar, landet der Nutzer auf der Startseite der SimpleSearch.
...als Suchbegriff für diese Spalte mit einer schönen URL
Mit dieser Option wird dem Nutzer ein Link zu einer vorgefertigten Suche nach dem Inhalt dieser Zelle angeboten. Der Inhalt wird verlinkt und beim Klick wird eine Suche nach dem angezeigten Begriff oder Text durchgeführt. Diese Einstellung kann auch gewählt werden, wenn die Spalte nicht als Suchfeld angezeigt wird.

Datum

...als Datum
Der Inhalt der CSV sollte bereits ein Datum im Format TT.MM.JJJJ enthalten. Wenn das Format nicht korrekt ist, wird in der Tabelle "01.01.1970" angezeigt. Die Anzeige kann auch eingestellt werden, wenn beim Inhaltstyp nicht Datum bzw. Uhrzeit gewählt wurde.
...als Datum/Uhrzeit
Der Inhalt der CSV sollte bereits ein Datum mit Uhrzeit im Format TT.MM.JJJJ HH:MM:SS enthalten. Wenn das Format nicht korrekt ist, wird in der Tabelle "01.01.1970, 00:00:00" angezeigt. Die Anzeige kann auch eingestellt werden, wenn beim Inhaltstyp nicht Datum bzw. Uhrzeit gewählt wurde.

Bilder

...als Bild
In der CSV wird bei dieser Einstellung eine URL zu einem Bild erwartet. Die URL kann vollständig sein http://www.berlin.de/rbmskzl/_assets/bild1.png oder auch nur mit einem Slash beginnen /rbmskzl/_assets/bild1.png. Wenn die Bilder in der selben Rubrik wie die SimpleSearch hochgeladen wurden, kann auch nur der Bildname bild1.png in der CSV stehen. Für Bilder gibt es noch einige Einstellungen mehr, die im Reiter Weitere Einstellungen getätigt werden können.
...als Bild mit Link zur Detailseite
Hier wird das Bild mit einem Link zur Detailseite versehen. Bitte beachten Sie, dass es nicht alle Nutzer gewohnt sind, auf Bilder zu klicken. Das verlinkte Bild sollte also eher zusätzlich sein und nicht die einzige Möglichkeit die Detailseite zu erreichen. Die Einstellung ist sonst identisch zur oben genannten Option ...als Bild.

Zahlen

...als Nummer
Diese Option hat in Imperia 9 keine besondere Darstellungsweise.
...als Ganzzahl ohne Nachkommastellen
Bei dieser Einstellung werden nur ganze Zahlen ohne Kommastelle angezeigt. Wenn in der CSV eine Zahl mit Kommastelle vorhanden ist, wird nur die Zahl vor dem Komma angezeigt. Es findet keine Rundung statt.
...als Währung in Euro
Hierbei werden automatisch die Zahlen als Währung dargestellt und mit einem Euro-Zeichen versehen. In der CSV steht also bspw. die Zahl 5,2 und für den Nutzer wird es als 5,20 € angezeigt.

Tabellenzeile bzw. Darstellung in der Publikationsdatenbank (PDB)

Wenn Sie in der SimpleSearch viele Daten direkt in der Ergebnisliste darstellen müssen, können Sie diese auf mehreren Zeilen verteilen. Das ist sinnvoll, wenn die Breite des Inhaltsbereichs der Seite nicht ausreicht. Hier wählen Sie in welcher Zeile die Spalte erscheinen soll. Die Einstellungen für die Publikationsdatenbank werden gesondert erläutert.

Wenn Sie eine mehrzeilige Darstellung benötigen, sollten Sie immer darauf achten, dass in jeder Zeile die gleiche Anzahl an Spalten dargestellt wird. Wenn das nicht der Fall ist, entstehen unschöne Leerräume in der Tabelle.

Für ein genaueres Verständnis beachten Sie auch bitte das nebenstehende Bild.

Mehrere Spalten zusammenfassen (nur Tabellendarstellung)

Tabelle mit verbundenen Zellen

Wenn die oben genannte gleichmäßige Verteilung der Spalten auf alle Zeilen nicht möglich ist oder eine Spalte längere Inhalte anzeigen soll, können dazu mehrere Spalten zusammengefasst werden. Das bedeutet, dass die Ergebniszelle noch eine oder mehrere Spalten rechts davon einnimmt.

Diese Einstellung benötigen Sie nur, wenn Sie eine mehrzeilige Tabelle erstellen.

Für ein genaueres Verständnis beachten Sie auch bitte das nebenstehende Bild.

Mehrere Zeilen zusammenfassen (nur Tabellendarstellung)

Sie können auch mehrere Zeilen zusammenfassen. Dabei werden immer die Zeilen unterhalb der gewählten mit eingenommen. Diese Einstellung ist bspw. sinnvoll, wenn ein Bild über die komplette Höhe des Datensatzes in der ersten Spalte angezeigt werden soll.

Diese Einstellung benötigen Sie nur, wenn Sie eine mehrzeilige Tabelle erstellen.

Für ein genaueres Verständnis beachten Sie auch bitte das nebenstehende Bild.

Reiter Weitere Einstellungen

Flexmodul Tabellenspalte Reiter Weitere Einstellungen

In diesem Reiter können Sie die Darstellung auf der Detailseite, im RSS-Feed und auf Zusammenfassungsseiten regeln und weitere Einstellungen zu Bildern vornehmen.

Darstellung

Feld...

Sie können hier festlegen, ob der Inhalt der Spalte auf der Detailseite angezeigt werden soll. Diese Einstellung müssen Sie nur beachten, wenn Sie im Reiter Erweitert die Detailseiten zugelassen haben, eine Spalte als Link zur Detailseite formatiert ist oder eine A-Z Liste mit Link zur Detailseite erstellt wird.

Daten, die nicht für den Nutzer sichtbar sein sollen, sollten Sie hier vorsichtshalber ausblenden. Bei einer späteren Aktivierung von Detailseiten wird vielleicht nicht an eine Änderung in den Tabellenspalten-Modulen gedacht.

Im RSS sichtbar...

Wenn Sie dem Nutzer die Möglichkeit geben, einen RSS-Feed aus der SimpleSearch zu generieren (Anzeigeelemente unter der Ergebnisliste) oder wenn Sie das Geo-Modul im Einsatz haben, können Sie hier für die Elemente einen Inhalt zuordnen. Wenn Sie nichts auswählen, wird standardmäßig als Titel die erste Spalte und als Link ein Link auf die Applikation (ggf. die Detailseite) in dem RSS-Feed angezeigt.

Sie müssen nicht zwingend alle RSS-Elemente einer Spalte zuordnen. Je mehr Sie allerdings vergeben, desto effektiver wird die Nutzung des RSS-Feeds oder des Geo-Moduls. Als Beschreibung können auch mehrere Spalten gewählt werden. Diese werden in den Reihenfolge der Flexmodule nacheinander angezeigt. Für alle anderen RSS-Elemente kann nur jeweils eine Spalte zugeordnet werden.

Im Geo-Modul werden die Elemente Titel, Beschreibungstext, Link und Bild ausgewertet. Diese Informationen erscheinen beim Klick auf den Marker in der Karte.

Wird eine Spalte als Titel markiert, so wird diese automatisch auch Überschrift auf den Detailseiten.

Die Spalte, die als Link markiert ist, wird auch bei der A-Z Liste genutzt.

Link zur zugehörigen Schlagwortliste...

Eine Anzeige von Schlagwortlisten ist sinnvoll für Spalten, wo mehrere Datensätze den selben Eintrag enthalten. Wenn Sie bspw. eine Suche nach Publikationen erstellen, kann das Erscheinungsjahr als Schlagwortliste angeboten werden. Der Nutzer erhält eine Liste aller vorhandenen Jahre und kann beim Klick auf eines, eine Suche danach starten. Es ist also eine zusätzliche Möglichkeit, dem Nutzer die Daten anzubieten.

Link zur zugehörigen A-Z Liste mit Link zur Detailseite...

In der A-Z Liste werden alle Einträge der Spalte mit einem Link zur Detailseite oder zum RSS-Link angezeigt. Diese Liste ist nur sinnvoll, wenn in jeder Zeile unterschiedliche Daten stehen. Das könnte bspw. der Titel der Publikationen sein, wenn jeder Titel wirklich nur einmal in der CSV enthalten ist. Die Darstellung ist vergleichbar mit dem Modul A-Z Liste.

Bilder (Einstellungen wenn sie die Spalte für Bilder benutzen)

Hier können Sie noch einige Einstellungen für die Anzeige von Bildern vornehmen.

Wenn Sie in der CSV nur den Dateinamen der Bilder eingetragen haben, aber nicht die Dateiendung, können Sie in der Selectliste Dateiendung an Feldwert anhängen: eine Dateiendung für alle Bilddateien auswählen. Wir empfehlen allerdings, die korrekte Dateiendung gleich in die CSV einzutragen und hier die Einstellung "Nicht" zu belassen.

Die Bilder werden bei der Standardeinstellung des Bildformats nicht skaliert. Das kann bei größeren Bildern zu unschönen Ansichten führen. Sie können für die Bilder zwischen vier Formaten wählen:

  • Teaser-Größe quer - 166x125px
  • Teaser-Größe hochkant - 166x221px
  • 40 x 40 Pixel
  • 80 x 80 Pixel

Die Auswahl kann nur für alle Bilder getroffen werden. Wenn Sie verschiedene Bildformate nutzen, müssen Sie die Bilder vor dem Hochladen auf die korrekte Größe bringen und die Einstellung "Bild unskaliert" wählen. Das Erzeugen einer Variante in Imperia kann für die SimpleSearch nur bedingt genutzt werden.

CSV-Datei erstellen und hochladen

Um eine CSV-Datei zu erstellen, können Sie Microsoft Excel verwenden. Verwenden Sie am besten Excel-Dateien ohne jede weitere Formatierung. Beim Umwandeln in CSV-Dateien geht jede Formatierung (ausgenommen Zeilenumbrüche) verloren.

In Excel gehen Sie zum Speichern einer CSV-Datei wie folgt vor: Wählen Sie "Datei" > "Speichern unter…" und dann als Dateityp "CSV-Datei". Ihr aktuelles Dokument wird mit der Dateiendung ".csv" gespeichert.

Falls Sie Ihre CSV-Datei mit einer anderen Software erstellen, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise für die Erstellung eines Excel-CSV.

Das Hochladen der Datei erledigen Sie am Einfachsten über Imperia.

Sie können die CSV-Datei zum erneuten Bearbeiten einfach herunterladen. Wenn Sie sich auf Ihrer SimpleSearch-Seite befinden, schreiben Sie in der URL-Zeile des Browsers hinter dem letzten "/" den Namen Ihrer CSV-Datei (bspw. simplesearch.csv). Ggf. müssen Sie vorher noch den Namen der Seite (index.php) und Suchparameter löschen.

Testen der Applikation

Nachdem Sie Ihre Applikation freigeschaltet haben, sollten Sie diese durch Aufrufen der Freischalt-URL einmalig testen. Beim ersten Lauf der Applikation wird die Datenbank mit den Daten aus der CSV-Tabelle gefüllt. Falls hierbei Fehler auftreten, lesen Sie bitte die Fehlermeldung sorgfältig und verändern Sie dann dementsprechend Ihre Einstellungen in Imperia.

Der erste Aufruf kann bei größeren Datenmengen einige Augenblicke dauern. Bitte warten Sie ein bisschen, damit Sie eventuelle Fehlermeldungen sehen können. Wenn Sie in dieser Phase die Seite aktualisieren, sehen Sie die Fehlermeldungen nicht mehr.

Häufige Fragen

Warum wird als erstes Eingabefeld ein "Stichwortsuchfeld" angezeigt?

Das Stichwortsuchfeld taucht nur auf, wenn mindestens eine Spalte bei der Stichwortsuche berücksichtigt werden soll. Generell möchten Sie so viele Spalten wie möglich von der Stichwortsuche berücksichtigen lassen. Wenn Sie keine Spalte für die Stichwortsuche freigeben, wird das Suchfeld nicht angezeigt.

Unter meiner Suchmaske wird eine Box "Erweiterte Suche" angezeigt. Wie ist das entstanden?

Das erweiterte Suchfeld taucht nur auf, wenn mindestens eine Spalte zur Verwendung in der erweiterten Suche markiert wurde. Generell sollten Sie aber überlegen, ob das Suchfeld für diese Spalte komplett eingespart werden kann und dafür in der generellen Stichwortsuche berücksichtigt werden kann.

Kann ich den Nutzern schon eine Suche nach bestimmten Kriterien vorgeben?

Ja, das ist möglich. Häufig benutzte Suchen, raffiniert zusammengesetzte Suchabfragen etc. können Sie den Benutzern Ihrer SimpleSearch-Anwendung auf Ihren Webseiten auch zusätzlich "vorkonfiguriert" als Link zum Anklicken anbieten. So können Sie Ihre Besucher gezielt den Zugriff auf bestimmte Teile Ihrer Daten erleichtern. Sie führen dazu einfach die benötigte Suche auf Ihren Datenbestand durch. Die URL des Suchergebnisses können Sie verlinken, sie kann z.B. auch als Lesezeichen genutzt werden, um Ihren Nutzern stets die aktuellen Ergebnisse zu einer Suchabfrage zu präsentieren. Einfaches Beispiel: der Link "» Reparatur und Neukonfiguration von Bürogeräten, Computer, Drucker sowie Peripheriegeräten" wurde so gestaltet. Siehe auch die Dokumentation der SimpleSearch-Verwendungsmöglichkeiten.

Ich habe einige Abkürzungen in der CSV verwendet. Kann ich den Nutzern auch die ausgeschriebene Variante anzeigen ohne die CSV zu ändern?

Wenn in Ihrer Spalte kodierte Inhalte hinterlegt sind (z.B. "OV" für "Originalversion", "OmU" für "Original mit Untertiteln"), so können Sie die Auswahloptionen in eine, für den Nutzer verständliche Suche und Anzeige umwandeln. Für das o.a. Beispiel würden Sie zum Beispiel im Feld Optionen für Auswahlfeld folgendes angeben:

 -- Alles --:-- Alles --
 OmU: Original mit Untertiteln
 OV: Originalversion

Dazu können Sie dann noch die Funktion zum Darstellen des Tabelleninhalts einsetzen, entweder die Ansicht "...als Tool-Tip zu den Auswahl-Optionen (s.o.)" oder "...als Entsprechung zu den Auswahl-Optionen (s.o.)". Diese Kodierung funktioniert leider nicht mit einem leeren Feld oder der Zahl 0. Wenn eine 0 bspw. zu einem "Nein" kodiert werden soll, wird nichts angezeigt. Wenn Sie eine Kodierung vorhaben, sollten Sie die Zahl 0 durch eine andere ersetzten.

Kann ich eine Adresse mit einem Link zum Stadtplan anbieten?

Wenn Sie in Ihrer CSV-Datei eine Adresse im Format "Straße Hausnummer, PLZ Ort", "Straße Hausnummer, PLZ" oder "Straße Hausnummer" angeben, kann bei "Zelleninhalt wird dargestellt als..." mit der Funktion "als Adresse mit Link zur Karte..." automatisch daraus eine Verlinkung zum Stadtplan hergestellt werden.

Ich habe in einem Text eine URL verwendet, die jetzt nicht anklickbar ist. Wie kann ich das ändern?

Wenn Sie in Ihrer CSV-Datei eine Internetadresse/URL im Format "http://..." angeben, wird dies erst als Link angezeigt, wenn bei "Zelleninhalt wird dargestellt als..." die Option "...mit Zeilenumbrüchen, E-Mail-Links und Website-Links (Standard eigener Redakteur)" gewählt wurde.

Kann ich auch E-Mailadressen anklickbar zur Verfügung stellen?

Wenn Sie in Ihrer CSV-Datei eine E-Mailadresse angeben, kann auch diese als Link angezeigt werden. Dafür muss bei "Zelleninhalt wird dargestellt als..." die Option "...mit Zeilenumbrüchen, E-Mail-Links und Website-Links (Standard eigener Redakteur)" eingestellt werden.

Ich habe in meine CSV eine Spalte mit einem Link, aber ich habe kein http:// vor der URL zu stehen. Kann die Spalte trotzdem klickbar werden?

Wenn Sie bei "Zelleninhalt wird dargestellt als…" explizit eine Link-Funktion wählen, wird der gesamte Zellinhalt als Link dargestellt. Auch wenn Sie das vorangestellte "http://" weglassen, wird diese Funktion einen funktionierenden Link erzeugen.

Wie kann ich eine CSV ohne Imperia hochladen?

Sobald Sie Benutzername und Passwort für den Administratorzugang gesetzt haben, können Sie auch unter Umgehung von Imperia CSV-Dateien hochladen. Rufen Sie dazu Ihre Applikation auf und ersetzen Sie die Endung "index.php" durch "index.php/upload". Nach der Eingabe von Benutzernamen und Passwort können Sie eine neue CSV-Datei hochladen. Bitte beachten Sie dazu auch die Hinweise zur CSV.

Warum ist bei meinen (Postleit-) Zahlen die führende Null weggefallen?

Wenn Sie eine Spalten mit Zahlen haben, die auch führende Nullen enthalten können, darf beim Inhaltstyp nicht die Option "Zahlen" gewählt werden. Bei diese Option werden führende Nullen gekürzt. Hier sollten Sie ein Textformat "...mit Zeilenumbrüchen, E-Mail-Links und Website-Links..." wählen.

Meine Bilder aus der CSV werden nicht dargestellt. Warum?

Um Bilder in der Tabelle darzustellen, müssen Sie die Darstellung des Zellinhalts auf "Bild / Bild mit Link zur Detailseite" einstellen. Dabei wird der Inhalt des so markierten Feldes als URL des Bildes interpretiert. Des weiteren sollten Sie kontrollieren, ob die Bilder auch freigeschaltet sind. Bei der Nutzung in der SimpleSearch müssen die Bilder händisch freigeschaltet werden, das passiert nicht automatisch.

Wie kann ich auf meinen Detailseiten einen datensatz-spezifischen Titel vergeben?

Um den Titel auf Detailseiten an ein bestimmtes Feld zu koppeln, markieren Sie das betreffende Feld einfach als RSS-Titel (Reiter Weitere Einstellungen).

Schnittstelle

Jede Applikation verfügt automatisch über die SimpleSearch API zum Datenaustausch.

Zusatzmodule

Folgende Zusatzmodule erweitern die Funktionalitäten der SimpleSearch-Datenbank:

SimpleSearch Geo-Modul

Siehe SimpleSearch Geo-Modul

SimpleSearch Automatik-Importer

Siehe SimpleSearch Automatik-Importer

Baukasten-Anwendungsbeispiele

Keywords: Simple Search, SimpleSearch