SimpleSearch Geo-Modul: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Imperia Support Wiki
K (Jinweis au)
 
Zeile 26: Zeile 26:
  
 
Danach können Sie auswählen, dass über oder unter Ihren Suchergebnissen eine Google-Map angezeigt wird, in denen die Suchergebnisse dargestellt werden können.
 
Danach können Sie auswählen, dass über oder unter Ihren Suchergebnissen eine Google-Map angezeigt wird, in denen die Suchergebnisse dargestellt werden können.
 +
 +
Die Tabellenspalte, die als RSS-Titel angegeben ist, wird in der Kurzinformation auf der Map angezeigt.
  
 
[[Kategorie: Imperia]]
 
[[Kategorie: Imperia]]

Version vom 9. August 2011, 14:37 Uhr

Dieses Modul befindet sich im Beta-Stadium.

Dieses Modul ist zur Verwendung mit dem SimpleSearch-Baukasten vorgesehen.

Um Ihre SimpleSearch-Suchergebnisse in einer GoogleMap darstellen zu können, bzw. generell für geografische Suchen verwenden zu können, müssen Sie das Geo-Modul in Ihre SimpleSearch einsetzen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Geo-Informationen in Ihrer Tabelle anzugeben:

  1. WGS84-Koordinaten, oder
  2. Adressen

Wenn Sie WGS84-Koordinaten in Ihren Quelldaten haben, so geben Sie die beiden CSV-Spaltennamen untereinander in der Form Latitude (Breitengrad), Longitude (Längengrad) an. Die WGS84-Koordinaten müssen dabei als Dezimalgrad angegeben sein, z.B. 53.1234 bzw. -13.567. Stellen Sie bitte daher auch sicher, dass die Spaltenbeschreibung für diese beiden Felder als Typ "Zahl" verwendet. Sie können auch einen Koordinatenfinder als Hilfsmittel zur Koordinatenbestimmung nutzen.

Als Beispiel für eine Eingabe in das Feld:

 Laengengrad
 Breitengrad

Falls Sie nur Adressinformationen zur Verfügung haben, so kann die SimpleSearch diese in WGS84-Koordinaten beim Import umwandeln. In dem SimpleSearch-Modul listen Sie bitte dafür untereinander die CSV-Spaltennamen auf, die geografische Informationen enthalten. Z.B.:

 Strasse
 PLZ
 Ort

Beachten Sie dabei, die Reihenfolge der Felder so zu setzen, dass ein verständliches Format im Sinne von "Straße Hausnummer, Postleitzahl Ort" dabei herauskommt. Falls Sie bestimmte Informationen nicht haben, so müssen Sie diese nicht zwingend angeben; die Genauigkeit der Positionierung verbessert sich aber durch genauere Adressangaben.

Danach können Sie auswählen, dass über oder unter Ihren Suchergebnissen eine Google-Map angezeigt wird, in denen die Suchergebnisse dargestellt werden können.

Die Tabellenspalte, die als RSS-Titel angegeben ist, wird in der Kurzinformation auf der Map angezeigt.