CvDs in Imperia

Aus Imperia Support Wiki

Die Chefs vom Dienst (CvDs) zeichnen sich durch die Berechtigung aus, die Rubriken "Mitglieder", "Rubrikenformular" und "Zentrale Inhalte" innerhalb eines Hauptauftrittes bearbeiten zu dürfen. Sie sind der erste Ansprechpartner für die Redakteure bei Fragen und Problemen. Wenn die CvDs keine Antwort auf die Frage haben oder das Problem nicht lösen können, können sie sich an die Landesredaktion oder den Support von BerlinOnline wenden. Die CvDs sind auch für die Landesredaktion und den Support der erste Ansprechpartner, wenn Fragen oder Probleme zu ihrem Auftritt entstehen.

Aufgaben

CvDs sollen die Nutzer einrichten und die benötigten Rechte vergeben. Außerdem sind sie für das Anlegen und löschen von Rubriken und damit auch für die Navigationsstruktur zuständig. Daher liegt beim CvD auch die Entscheidung, welche Rubriken angelegt werden und wie sie heißen (ausgenommen zentrale Vorgaben). In den Zentralen Inhalte befinden sich spezielle Seiten, die für den gesamten Auftritt gelten oder genutzt werden können. Diese Inhalte werden daher ebenfalls zentral vom CvD bearbeitet. Teile der Aufgaben können auch an erfahrene Redakteure übergeben werden. Wenn ein Redakteur auf die drei oben genannten Rubriken Zugriff erhält, wird er damit formal gesehen zum CvD.

CvDs sind auch der Ansprechpartner wenn es um die Einbindung von externen Anwendungen in den Webauftritt geht. Sie bilden die Schnittstelle zwischen der Agentur und der Landesredaktion bzw. BerlinOnline. Ohne die Zustimmung der CvDs werden keine Anwendungen auf der Webseite oder mit einer Subdomain bereitgestellt.

CvDs sollten gewisse Entscheidungen treffen, wie die Redakteure mit Imperia arbeiten. Dazu gehört bspw. ob die PDFs und Bilder in die Asset-Rubrik abgelegt werden und wie dort ggf. die Unterrubrikenstruktur aussieht. Oder ob die hochgeladenen Dateien direkt in die Rubriken der Seiten abgelegt werden sollen.